Gibb 3

Locker gegen Fäule

Gibb 3 - Locker gegen Fäule

Die in Gibb 3 enthaltene Gibberellinsäure GA3 zählt zu den physiologisch aktiven Gibberellinen, die das Wachstum direkt beeinflussen. Die aktiven Gibberelline fördern das Streckungswachstum, was zu einer Lockerung des Traubenstielgerüstes führt. Der vergrößerte Abstand der Trauben zueinander reduziert die Quetschungen und verbessert die Belüftung, wodurch das Risiko für einen Befall durch Essigfäule und Botrytis stark reduziert wird. In der Birne führt der Einsatz von Gibb 3 zu einem verstärkten Fruchtansatz in Anlagen mit wenigen oder schlechten Knospen.

  • Lockerung des Traubenstielgerüstes (Wein)
  • Anwendung direkt nach Spätfrost während der Blüte (Birne)
  • Förderung des Fruchtansatzes (Birne)

 

 

Zulassungsnummer:005879-00
Produktgruppe:Spezialprodukte
Spezialprodukte
Bienengefährlichkeit:
B4: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
SP-Sätze:SP001: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
Gebinde:10 x 1 Tabl.
Auflagen:NW642-1, E001-2
Lagerklasse (nach TRGS 510):13
Lagertemperatur:0-30 °C
Bezeichnung im Beförderungspapier:Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften.

Produktinformation Gibb 3

Sicherheitsdatenblatt Gibb 3